Suicide

Morgens halb sieben in München

Es ist wirklich immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich Menschen sind. Als morgendlicher S-Bahn-Benutzer hab ich ja reichlich Gelegenheit zum Beobachten der ganzen Leute.
Da gibt es - nur mal so als Beispiele:

- die Bankleute mit Aktenkoffer, Seitenscheitel, Schnurrbart und Handy am Ohr
- die Punks (die mit den bunten Iros^^)
- die Normalos (Jeans, Mittelscheitel, hören Robbie Williams am iPod)
- die Emos (schwarze Haare, krass geschminkt und leicht traurigen Gesichtsausdruck)
- die Charbos (überall gold --> Gürtel, Taschen, Schuhe, Armbänder, Ketten, haarbänder und Ordner mit Kevin Kurany drauf^^)
- die Alternativen mit Holzperlenohrringen und vielen Freundschaftsbändern
- die Zurückgebliebenen (sehen aus wie aus den 80ern)
- die Bonzen (Louis Vitton Taschen und Motorola Razr V3^^)
- die Skater (so wie ich, die typischen Titus-einkäufer^^)
- die Älteren, auch immer etwas zurückgeblieben in Sachen Kleidung, sehen meistens so aus als wären sie auf dem Weg zum Kaffeetränzchen.

Alle ja ganz nett anzusehen. Aber nichts gegen meine geliebte Frau Nachbarin...

Frau Nachbarins aufregendes Aussehen und Leben gibt es nächstes Mal^^

lg Ted
7.11.06 20:06


Guten Tag!!!!

Also, ab jetzt ist das nicht mehr Lillys Blog, sondern meiner!!!! Ich hab ihn jetzt so übernommen, wie er war und gleich was dran geändert^^

naja, bis dann

Ted

Fallen4Angels
2.11.06 22:20


HH! (hallo hasis^^)

öhm ich hab grad so meinen über... fragekack ausgefüllt und jez beschäftigt mich eine echt wichtige frage:

ist sex eine sportart?

das würd mich echt interessieren als was des zählt... schreibt ins gb wenn ihr ne antwort habt ok?

hel Lilly

Rise with the fallen
and
keep on rocking the house
3.7.06 20:40


Moin!

Hallo!
Seit es diesen Blog hier gibt, werde ich von Anna tyrannisiert, dass ich doch büdde büdde mal n Pic von meinem Hund Jack on stellen soll... und ich lass mich erweichen^^
Naja, damit Anna wieder still ist:

HTML
URL http://my.myblog.de/rise-with-the-fallen/img/Bild-026.jpg

Hach. Isser nich süß. Mein kleiner Jack...

Naja, man sieht sich.
Lieb euch
Lilly
11.4.06 22:44


Willkommen!

Ich grüße Sie hehe^^ ich bau Scheiße...

Naja, angesichts der Tatsachen,muss ich als erstes ein wirklich, wirklich wichtiges Thema, das ganz Deutschland betrifft, ansprechen, nämlich Handyverbot an deutschen Schulen. Halloooo???? Was soll das eigentlich??? Das bringt doch sowieso nichts, denn...

1. Man kann nicht mal richtig kontrollieren, ob die Handys ausgeschaltet sind oder nicht.
2. Wenn das jetzt bundesweit eingeführt wird, bringt es auch nichts, weil die Jugendlichen, die irgendwelche Gewaltvideos oder Pronos auf den Handys haben, ihre Videos halt dann in ihrer Freizeit austauschen. Und da kann es wirklich niemand kontrollieren.
und
3. Es kann ja mal ein Ernstfall sein, z.B wenn irgendwann mal ein Mörder, Vergewaltiger, Randalierer, Irrer, etc. in die Schule kommt. wie soll man dann um Himmels Willen die Polizei, die Eltern oder was weiß ich erreichen? Man darf ja keine Handys benutzen. Und die Lehrer haben meistens auch keine.

Ich finde diese drei Gründe reichen vollkommen aus, so ein Gesetz nicht zu erlassen. Ich weiß ja nicht, wie das andere Leute so sehen, aber in Ernstfällen kann man ja wirklich nichts tun. Und was will man mit so einem dämlichen Gesetz denn erreichen? Dadurch werden die Gewaltvideos nicht weniger werden. Wahrscheinlich werden sie dadurch noch mehr, denn man tut ja heutzutage gerne mal was unerlaubtes. Und Gesetze missachten tun Jugendliche, hauptsächlich Hauptschüler (das bitte nicht falsch interpretieren!!!) ja noch lieber.
Man würde den Opfern mit einem Handyverbot an Schulen nicht helfen. Diejenigen, die selber schon Gewalt erlebt haben, fühlen sich dadurch auch nicht besser. Vielleicht sieht man nach einiger Zeit die blauen Flecken nicht mehr, aber der seelische Schmerz, die Angst vor erneuten Angriffen bleibt, setzt sich fest und folgt einem auf Schritt und Tritt.
Man kann Menschen auch mit Worten verletzen. Das kann manchmal noch schlimmer sein als Schläge. Manche Worte und Sätze können einen mitten ins Herz treffen und umwerfen.
Das alles muss man bedenken. Und ein Handyverbot ist nun wirklich kein Schutz für die Opfer, es ist lediglich ein Akt der Hilflosigkeit.
Irgendwann wird man es vielleicht begreifen. Aber bis dahin müssen wir wohl auf Handys im Unterricht verzichten...
31.3.06 23:04


Gratis bloggen bei
myblog.de